Die Gürtelfarben

 

Gürtelrang bzw. Gürtelfarben
Dieses Thema ist insbesondere für Anfänger immer von großer Bedeutung, denn sie möchten möglichst schnell den weißen Gürtel (Obi) um den Bauch gegen einen farbigen Obi eintauschen. Deshalb soll dieses Thema auch hier in unserem Dojo nicht zu kurz kommen. Man unterscheidet beim Karate zum einen zwischen Schülern und Meistern (Kyu- und Dan-Grade), zum anderen aber auch noch einmal unter den Schülern nach deren Graduierung, ausgedrückt durch die verschiedenen Gürtelfarben.

  Als Karate-"Meister" gilt, wer die Dan-Prüfung, d.h. die Prüfung zum Schwarzgurt, abgelegt und das Dan-Diplom erhalten hat. Es gibt insgesamt 10 Dan- und 9 Kyu-Grade. Zudem gibt es noch einige Zwischengürtel (z.B. gelb- orange), sie liegen jeweils zwischen den einzelnen farblichen Gurten. Diese sind in unserem Dojo aber nicht üblich. Einmal den schwarzen Gurt zu erlangen, ist wohl das Ziel jedes Karatekas. Dieses Ziel zu erreichen erfordert weder übermenschliche Kräfte noch andere, geheimnisvolle Qualitäten. Es erfordert zur Hauptsache Geduld und Trainingsfleiß! Ob ein Karateka eine weitere Prüfung absolvieren darf, obliegt allein seinem Sensei.

 

Besucher heute = 27 (69 Hits) Besucher insgesamt = 57299 (200626 Hits)